Kategorien
Allgemein

Futterpaket für Katze eines Rentners

Dank Eurer fleissigen Spendensammlung konnten wir wieder einem Rentner helfen, seine Katze ausreichend zu versorgen.

Vielen Dank dafür!

Monster freut sich über die Spende
Kategorien
Allgemein

Umbenennung

Wir mussten unsere kleine Interessengemeinschaft umbenennen, weil der Begriff „Vier Pfoten“ markenrechtlich durch eine in Österreich ansässige Tierschutzstiftung mit dem Namen „Vier Pfoten“ EU-weit geschützt ist.

Deshalb wurde aus der

Interessengemeinschaft Glücksbringer für vier Pfoten

nun die

Interessengemeinschaft Glücksbringer für alle Pfötchen

Auch unsere Internetadresse mussten wir ändern. Ab sofort sind wir über https://www.glueckfuerallepfoetchen.org erreichbar.

Alle Verweise auf die alte Adresse auf unseren Seiten wurden auf die neue Adresse umgestellt, ebenso die Mailadressen. Falls Du uns verlinkt haben solltest, bitten wir Dich, den Link zu aktualisieren.

Kategorien
Allgemein

Großer Dank für Eure engagierte Unterstützung

Wir möchten uns diesmal ganz herzlich bei Sabine und Tina für ihre großartige Unterstützung bedanken!

Ihr seid super!

Kategorien
Allgemein

Streunerkatzen aus Heidmühlen

Hier nun ein paar Bilder der von Birgit und Sanne mit ganz viel Herzblut betreuten Streunerkatzen.

Kategorien
Allgemein

Bosse sagt Danke

Wir konnten wieder einen Karton voll Nassfutter an Bosse und Frauchen übergeben.

Beide sagen von Herzen DANKE!

Kategorien
Allgemein

Mila geht es wieder gut

Der geplante Besuch beim Tierarzt am 16. April hat uns positiv überrascht : Nicht nur, dass Mila’s Blutwerte durchweg wieder super sind, sie hat auch sage und schreibe 11 kg in 6 Wochen zugenommen! Mila kam mit 19,8 kg zu Tanja in Pflege und wiegt jetzt, dank einer vernünftigen Ernährung, stolze 30,8 kg.

Nun muss Mila noch eine gesunde Muskulatur aufbauen, nur ein gutes Gewicht ist nicht alles. Durch ausgiebige Spaziergänge und leichtes Agility im Garten wird das auch langsam aber sicher immer besser. 

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es leider auch : Der Tierarzt hat in der abgegebenen Kotprobe einen leichten Giardienbefall festgestellt. Durch die Behandlung mit Panacur sollte dies aber recht bald auch kein Thema mehr sein. 

Mila und Pflegemama Tanja sagen nochmals vielen, vielen lieben Dank für die großartige Unterstützung!

Kategorien
Allgemein

Spenden von zu Hause aus

Gerade in solch schwierigen Zeiten wie jetzt freut es uns um so mehr, wenn wir Spendenpakete wie dies von der lieben Nicole B. aus Grabow vor der Tür stehen. So können wir auch kontaktlos weiterhin Glücksbringer für vier Pfoten sein.

Herzlichen Dank dafür!

Kategorien
Allgemein

Bosse

Hallo Ihr Lieben!  

Heute möchten wir Euch Bosse vorstellen. Er ist ein kleiner Jack-Russel-Mix, der bei einer ganz lieben älteren Dame lebt. Sie hat ihn vor ein paar Jahren aus dem Tierheim adoptiert.

Leider hat sich herausgestellt, dass Bosse extrem allergisch auf fast alles reagiert, was es an Futter so gibt. Durch ganz viel Ausprobieren hat das Frauchen Barbara jetzt ein Trockenfutter (Wolfsblut Red Rock) und ein Dosenfutter (Vet Concept Ente pur und Dog Sana) gefunden, welches der kleine Racker gut verträgt. Leider belaufen sich die Kosten hierfür auf über € 70,- pro Monat. Und das ist für die Dame mit ihrer kleinen Rente nicht wirklich gut zu stemmen.

Daher haben wir uns überlegt, dass wir nach Futterpaten suchen, die Bosse und sein Frauchen bei den Futterkosten regelmäßig unterstützen. Oder gern auch einmalig zum Beispiel das spezielle Futter bestellen und dies dann direkt zu Bosse liefern lassen. Wer Näheres wissen möchte, kann uns gern über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.  

Und natürlich möchten wir hier Tina ganz, ganz herzlich danken, dass sie einen Sack des Trockenfutters und 18 Dosen des Nassfutters direkt an Barbara geschickt hat!!!!!

Kategorien
Allgemein

Wieder Neues von Mila

Hallo,

heute gibt es wieder Neues von Mila. Sie nimmt langsam aber stetig zu und wird mit jedem Gramm auch aktiver.

Pflegemama Tanja baut jetzt einen kleinen Parcours in den Garten, damit Mila trotz der Kontaktsperre auch vom Kopf her ausgelastet werden kann. Nur spazieren gehen macht ihr zwar Spaß, lastet ihr helles Köpfchen aber nicht genug aus.

Trotz der wirklich ausgewogenen Ernährung aus Barf, frischem Obst und Gemüse, Knochenmehl, Rinderfett, Kokosfett, u.s.w. wird es noch ca. 8 bis 12 Wochen dauern, bis Mila körperlich komplett fit ist.

Diese Ernährung kostet monatlich 100,- – 120,- Euro, die dank der bisherigen Spenden noch abgedeckt sind (Bilder der Rechnungen und Belege anbei). 

Seit ein paar Tagen hat Mila Blähungen und nun muss durch Ausschluss festgestellt werden, welches Lebensmittel sie nicht so gut verträgt. Wir werden weiter berichten. Bis zur nächsten Blutkontrolle sind es ja noch fast 3 Wochen und wir sind gespannt.

Fröhliche Grüße von Mila!

Die Rechnungen
Laborergebnisse

Kategorien
Allgemein

Der Begegnungshof Wilhelmshaven/Accum

Heute möchten wir Euch den Begegnungshof von Susanne und ihrem Mann in Accum bei Wilhelmshaven vorstellen. Da uns das Ehepaar und das Konzept so sympathisch sind, werden wir dieses Projekt gern unterstützen.

Susanne bezahlt sämtliche Futterkosten aus eigener Tasche und macht vieles unentgeltlich, deshalb möchten wir sie gerne mit Pferdefutter (zB Müsli, Lecksteine, etc.), Kaninchen- und Meerschweinchenfutter sowie Obst und Gemüse unterstützen.

Wenn Du ihr auch gerne helfen möchtest, kannst Du uns im Kontaktformular oder direkt per E-Mail eine Nachricht schicken. Vielen Dank!

Ich werde an dem Text, den uns die liebe Susanne zu ihrem Hof geschickt hat, nichts verändern, weil ich ihn genau so ganz toll finde.

In der Begegnung mit Tieren erleben viele Menschen einen Moment der Selbstvergessenheit. Eine kurze Erholungspause vom wertenden Blick von Außen.
Eine plötzlich empfundene Gelassenheit gegenüber den Ansprüchen einer reglementierenden und normierenden Gesellschaft.
Ein kurzes Innehalten.
Ein Abschütteln von Anspruch und Bewertungsdruck.
Ein unerwartetes Geschenk: Ein Bei – sich -sein über den Umweg der Begegnung mit Anderen.
Ich möchte unseren Resthof mit den verschiedenen Tierrassen für Menschen unterschiedlichen Alters ( Kinder, Jugendliche, Senioren), mit den unterschiedlichsten Einschränkungen körperlich wie geistig, psychisch erkrankte Menschen, für Kindergärten, Schulen (z.B. Außerschulischer Lernort…)…..als einen Ort für eine Mensch – Tier – Begegnung ermöglichen.

Einsatzmöglichkeiten der Tiere: ( hier vor Ort aber auch mobil)
– es geht um Vertrauensaufbau
– Förderung von Selbstvertrauen, Lernen von Verantwortungsbewußtsein
– Zulassen von Nähe, Körperkontakt
– Entspannung schaffen
– Umgang mit Ängsten
– Förderung von/der Kommunikation
– Grenzen aufzeigen, erkennen und akzeptieren
– Beziehungsaufbau
– gezielte Förderung der Motorik